Act Green – AG erhält den Klimaschutzpreis der Stadt Koblenz

Das Preisgeld soll vor allem dazu genutzt werden um am Hilda Gymnasium ein weiteres Solarmodul anzuschaffen. Dabei liefern die 1500€ einen wichtigen Initialbeitrag, der im besten Fall durch Sponsoren ausgebaut werden könnte.

Die Nacht der Nachhaltigkeit selbst ist eine Veranstaltung zu der das ISSO Institut der Martin-Görlitz-Stiftung zusammen mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und dem Umweltamt der Stadt Koblenz eingeladen hatte.

Diese begann bereits am Samstagnachmittag mit einem kunterbunten Programm. Dabei stellten über dreißig Vereine, Organisationen und Institutionen vor, mit welchen Projekten und Ideen sie sich für ein nachhaltigeres Leben einsetzen. An mehreren Orten in der Koblenzer Altstadt wurde ein „nachhaltiger Markt“ mit Schau und Mitmachständen aufgebaut. Auf dem passantenreichen Willi-Hörter-Platz informierte zum Beispiel das Forstamt Koblenz über nachhaltige Energie und die Handwerkskammer zeigte Aspekte des nachhaltigen Handelns auf. Unsere Umwelt-Arbeitsgemeinschaft Act Green setzte sich zusammen mit dem Verein „Foodsharing“ gegen Lebensmittelverschwendung ein, indem sie Lebensmittel kostenlos an Passanten verteilten. Dabei handelte es sich um Obst, Gemüse und andere Produkte, die bei verschiedenen Geschäften und Supermärkten eingesammelt worden waren, um sie so vor der Entsorgung im Müll zu retten.

Bericht: Christian Wittlich

 

Zurück