Besuch des Erdkunde-Leistungskurses 12EK2 bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord

Die 28 Schülerinnen und Schüler des Kurses wurden durch die Vizepräsidentin der Oberen Landesplanungsbehörde Sandra Weeser begrüßt. Zunächst erläuterte sie dem Kurs die grundlegenden Strukturen und Tätigkeiten der SGD Nord: „Als Obere Landesplanungsbehörde wickelt die SGD Nord jährlich viele Verfahren im Bereich der Raumordnung und Landesplanung ab. Neben einfachen Genehmigungsverfahren, fachlichen Stellungnahmen und Beratungen, schließt das vor allem sogenannte Raumordnungs- und Zielabweichungsverfahren ein. Die aufwendigen Verfahren werden speziell für industrielle und gewerbliche Bauprojekte, Infrastrukturprojekte oder im Bereich der erneuerbaren Energien durchgeführt“, so Frau Weeser während der Begrüßung.

Im Anschluss gaben die Mitarbeiter Frau Gottreich und Herr Eul  Einblicke in zwei konkrete Projekte, die durch die SGD Nord intensiv begleitet werden. Frau Gottreich präsentierte das Praxisbeispiel des Raumordnungsverfahrens für das Pumpspeicherkraftwerk Rio an der Mosel. Das komplexe Verfahren wurde anschaulich und auf kurzweilige Art erläutert, sodass die Schülerinnen und Schüler mit Ihrem Vorwissen anknüpfen konnten und neugierig Fragen stellten. Herr Eul veranschaulichte daraufhin die Einzelheiten der Regionalplanung am Beispiel der Steuerung der Windenergienutzung in der Region Mittelrhein-Westerwald. Eindrucksvoll machte er dabei auf die einzelnen Aspekte aufmerksam, die bei der Regionalplanung in Bezug auf die Errichtung von Windenergieanlagen bedacht werden müssen.

Weitere Informationen

Zurück