Festliche Abiturfeier am Hilda-Gymnasium 2019

Die Abiturrede hielt Schulleiter Klemens Breitenbach. Schwerpunkt seiner Rede war die aktuelle Bedrohung der freien Meinungsbildung durch diverse Manipulationen über die digitalen Medien, besonders die sozialen Netzwerke. Im Rahmen seiner Ausführungen  richtete er drei Appelle an die Abiturientinnen und Abiturienten:
- Habt Mut und Zuversicht, Neues anzugehen, lasst Euch nicht von unreflektierten Äuße-
  rungen und vorschnellen Urteilen zu einem Thema beeinflussen – Hütet Euch vor Fake
  news.
- Vertraut auf das, was Ihr wisst und könnt, aber hört nie auf, Lernende zu sein.
- Seid immer mit ganzem Herzen bei Eurer Arbeit, aber gönnt Euch auch Muße, um die vielen
  anderen schönen und interessanten Aspekte der Welt und des Lebens zu genießen.
Mit dem Aufruf, als mündige Abiturientinnen und Abiturienten der Europaschule Hilda-Gymnasium am 26. Mai 2019 an der Europa- und Kommunalwahl teilzunehmen und dem Zuruf „Demokratie lebt vom Mitmachen“, schloss Klemens Breitenbach seine Ausführungen.
 
Schülersprecher Phillip Kern gratulierte im Namen der Schülerschaft zum bestandenen Abitur und wünschte alles Gute für die Zukunft.
 
In der Lehrerrede ging unter Bezugnahme auf das Abimotto „Abicetamol-der Schmerz ist vorbei“ Herr Torsten Venzke auf seine Wahrnehmung der 13er Jahrgangsstufe ein. Er äußerte aus seiner sicht Zweifel an der schmerhaften Zeit am „Hilda“.
 
Sebastian Demleitner hielt in diesem Jahr die Rede des Abiturjahrgangs. Rückblick auf die nun beendete Schulzeit und Perspektiven auf das, was jetzt kommen könnte, bestimmten seine Ausführungen.
 
Dann folgte der lang erwartete Höhepunkt des Nachmittags. Zusammen mit den Stammkursleitern Herrn Ingbert Dengel (Biologie), Herrn Robert Bennewitz (Physik), Herrn Michael Hinz (Englisch), Frau Dagmar Lescher (Deutsch), Herrn Dr. Tilmann Jorde (Latein), Frau Katja Herles (Französisch) und Herr Matthias Brixius (Mathematik) überreichte   Oberstudiendirektor Klemens Breitenbach die 100 Abiturzeugnisse.
 
Umrahmt wurde die abwechslungsreiche Abiturfeier durch einen musikalischen Vortrag des Abiturienten Francois Rodewald und einem Vortrag des Abiturchors.
 
Ihren Abschluss fand die schulische Feier schließlich in den Auszeichnungen für besondere Leistungen.
 
Der Schüler Francois Rodewald erhielt „für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule“ den diesjährigen Preis von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig.
 
Die Preise des Vereins der Freunde und Förderer des Hilda-Gymnasiums für die Jahrgangsbesten erhielten die Schülerinnen Lena Gottschalk (900 Punkte (!), Durchschnitt 1,0) und  Marie Britz (Durchschnitt 1,0).
 
Die Preise der „Deutschen Physikalischen Gesellschaft“ gingen an die Schüler Francois Rodewald und Daniel Schmid.
 
Der Preis der „Deutschen Mathematiker-Vereinigung“ für herausragende Abiturleistungen in Mathematik bekam die Schülerin Alina Nguyen.
 
Der diesjährige Preis des Altphilologen-Verbandes für besondere Leistungen im Fach Latein ging an die Schülerin Hannah Rausch.
 
Der „Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V.“ zeichnete in diesem Jahr die Schülerin Marie Britz aus.
 
Der diesjährige Abiturientenpreis der „Gesellschaft Deutscher Chemiker" ging an die Schülerin Lena Gottschalk.
 
Das CertiLingua-Zertifikat erhielt in diesem Jahr die Schülerin Lena Gottschalk. Dabei handelt es sich um ein Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen, welches das Hilda-Gymnasium im Namen des Bildungsministeriums in Mainz verleiht.
 
Den Geschichtspreis des Philologenverbandes Rheinland-Pfalz erhielt in diesem Jahr der Schüler Nils Brühl.    
 
Im Fach Philosophie erhielt  die Schülerin Angelique Bock einen Preis, der von der Deutschen Gesellschaft für Philosophie vergeben wird.
 
Den Abiturpreis des Landesmusikrates Rheinland-Pfalz 2019 erhielt der Schüler Francois Rodewald.
 
Die Fachschaft Französisch zeichnete Marie Britz für herausragende Leistungen in Französisch aus.
Den erstmals vergebenen Preis der Evangelischen Kirche im Rheinland für sehr gute Leistungen in der mündlichen Abiturprüfung im Fach evangelischer Religion erhielt die Schülerin Hanka Wolters.
 
Die ebenfalls erstmals am Hilda-Gymnasium erworbenen Cambridge-Zertifikate erhielten die AbiturientInnen Bastian Schmid, Sebastian Demleitner, Leonie Schwengber, Soria Schildhauer und Nova Weinig.
 
Ihren festlichen Höhepunkt erreichten die Abiturfeierlichkeiten mit dem Abi-Ball, den die Abiturientinnen und Abiturienten schließlich in der Rhein-Mosel-Halle feierten. Ein Programmpunkt neben vielen anspruchsvollen musikalischen Vorträgen der AbiturientInnen war der Dank der Stammkurse an ihre Stammkursleiterinnen und –leiter.

Zurück