„143 Minuten purer Horror […], subtil erzählt und faszinierend“ (Sylvia Schwab, Deutschlandradio Kultur, 23.8.2017)

Ein Amokalarm in  ihrer eigenen Schulzeit in der 11. Klasse inspirierte sie dazu, dieses Werk zu verfassen. In dem Roman geht es um eine  Schulklasse, die während der  Klassearbeit durch eine Durchsage verunsichert wird. Diese Klasse samt ihrem jungen Mathematiklehrer wird mit ihren vielen verschiedenen Charakteren auf engstem Raum eingesperrt. Jeder lernt sich selbst durch diesen Vorfall ganz neu kennen: nicht immer nur auf eine gute Art und Weise. Lesetipp: für Jugendliche ab 13 Jahre und in der Jugendbücherei unserer Schule ausleihbar.

Schülerinnen der Klasse 10.2

Zurück