Schulbesuchstag am 09. November – Frau Dr. Köbberling (SPD) und Herr Paul (AfD) besuchen das Hilda-Gymnasium

Im dann 60-minütigen Dialog, der aufgrund der sich in Grenze haltenden Sympathie beider Abgeordneter oft im direkten Schlagabtausch mündete, erhielten die Jugendlichen die Möglichkeit, Fragen und Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen, unmittelbar mit den politischen Entscheidern zu diskutieren. So wurden etwa gegensätzliche Positionen der beiden Landtagsabgeordneten bei der GEZ, der Flüchtlingsthematik, dem Umgang mit der gleichgeschlechtlichen Ehe oder der Erinnerungskultur in Bezug auf den 2. Weltkrieg deutlich. Dass hierbei auch klare Haltungen auf Seiten der Schülerschaft vorhanden sind, zeigte sich nicht nur in der Vielzahl der Wortmeldungen, sondern auch nach der Veranstaltung, welche viele Anschlussdiskussionen im und außerhalb des Unterrichts ermöglicht hat. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass zwar die knapp 60 Minuten zu kurz waren, um alle Themen ausreichend und unter Beteiligung aller Anwesenden zu besprechen, allerdings bei den SchülerInnen das politische Interesse gestärkt wurde und weitere Diskussionsrunden dementsprechend gewünscht werden.

Zurück