Theatertage auf Französisch am Hilda-Gymnasium

Schnell gelang es, der inspirierenden Theaterpädagogin das Interesse der Jugendlichen zu gewinnen. Dabei ging es nicht darum alleine vor anderen auf der Bühne umfangreiche Textpassagen in französischer Sprache wiederzugeben, sondern es ging um das Agieren als Gruppe, um Stimmeinsatz und Körpersprache.
In insgesamt sechs Workshops von 11/2 bis 3 Stunde Länge, gelang den Schülerinnen und Schülern – was im herkömmlichen Unterricht oft so schwerfällt: französische Begriffe im Spiel deutlich zu artikulieren, zu verinnerlichen und schließlich sogar kleine Szenen daraus zu entwickeln und einander zu präsentieren. Im Mittelpunkt standen dabei die unterschiedlichsten Emotionen: la joie, la tristesse, la colère, la peur….
Das stärkt das Selbstvertrauen, so eine Schülerin der 7. Klasse. …Französisch kann auch bei dieser Hitze Spaß machen… So würden wir gern einmal ein umfangreicheres Theaterstück mit längeren französischen Sprechpassagen einstudieren…. bemerkten einige Schülerinnen und Schüler und waren   schließlich ganz begeistert, dass sie am Französischunterricht der etwas anderen Art teilnehmen durften.
Wir bedanken uns, dass neben den Eltern auch unser Förderverein das Projekt unterstützt hat.
 
S. Lefebvre

Zurück