Verkehrserziehungsprogramm „Achtung Auto“ des ADAC am Hilda Gymnasium

Am 4. und 5. Mai hatten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen des Hilda-Gymnasiums die Gelegenheit, mit Herrn Melms vom ADAC reale Verkehrssituationen zu erleben. Neben theoretischen Erörterungen lernten die Kinder wichtige Verhaltensregeln vor allem durch praktische Übungen und Demonstrationen. Sie erlebten den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg. Auch die Abhängigkeit des Anhalteweges von verschiedenen Fahrbahnzuständen wurde thematisiert. Als Mitfahrer im ADAC-Aktions-Auto lernten sie die Sicht des Autofahrers kennen und erfuhren die lebensrettende Bedeutung der Sicherung im Fahrzeug. 

Ein herzliches Dankeschön gilt dem ADAC Team, insbesondere Herrn Melms, für die kostenlose und professionelle Durchführung des Programms!

Zurück