Dezember 2017

Schülerinnen und Schüler des Hilda-Gymnasiums Koblenz gewinnen Hauptpreise beim landesweiten Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ 2017

Melissa Khouatria (Klasse 6.2) und Maurice Mertens (Klasse 6.1) vom Hilda-Gymnasium Koblenz gewinnen beim Mal- und Zeichenwettbewerb „Einfälle gegen Unfälle“ 2017 einen Hauptpreis. Von 3.652 Arbeiten, eingereicht von 122 Rheinland-Pfälzer Schulen, wählte die Wettbewerbsjury Melissas Werk in der Gruppe „Gymnasien, IGS, freie Waldorfschulen“ auf den zweiten und Maurices Werk auf den fünften Platz.

Weiterlesen …

Klasse 10 – Fächerwahl: Was ist „Darstellendes Spiel“?

Am Dienstag, 19.12. 2017, 1.- 4. Stunde, findet unter Leitung von Frau Hartmüller für die Klassen 10.1 und 10.4  in der Aula des Hilda-Gymnasiums der so genannte Kennenlern-Workshop 1 statt, und zwar für alle Schülerinnen und Schüler, die in Erwägung ziehen, das Fach „Darstellendes Spiel“ als künstlerisches Fach in der Oberstufe zu wählen.
 
Der Workshop 2 für die Klassen 10.2 und 10.3 findet am Mittwoch, 20.12. 2017, 1.- 4. Stunde statt.
 
In den Workshops werden vor allem spielerische Übungen gemacht, die den Interessenten einen kleinen Einblick in das Fach ermöglichen. Auch besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Details über die Arbeit in der Oberstufe zu erfahren.

Weiterlesen …

Sozialkunde-Leistungskurs 12 des Hilda-Gymnasiums zu Besuch in Brüssel

Der Sozialkunde-Leistungskurs 12 des Hilda-Gymnasiums wurde vom 5.12.2017 bis zum 6.12.2017 von Dr. Werner Langen im Namen der EU nach Brüssel eingeladen. Neben einem Besuch im Atomium und Mini-Europe, stand auch ein Treffen mit dem Europaabgeordneten der CDU für das nördliche Rheinland-Pfalz, Dr. Werner Langen, auf dem Programm. Dieser empfing den Kurs im Europäischen Parlament und stand dabei Rede und Antwort für die Fragen der Schüler und anwesenden Lehrer. Herr Dr. Langen gab dem Kurs Einblick in seinen Alltag als Europaabgeordneter und bezog Stellung zu aktuellen Themen wie der Flüchtlingspolitik, dem angestrebten Beitritt der Türkei und dem Brexit, sowie vielen weiteren Fragen, die den Anwesenden auf den Nägeln brannten. Im Gespräch wirkte Herr Langen sehr souverän und man merkte ihm seine jahrelange Erfahrung als Politiker an.

Weiterlesen …

Adventskaffee am Hilda-Gymnasium in winterlicher Stimmung

Die langjährige Tradition des Adventskaffees wurde auch in diesem Jahr weitergeführt und trotzdem war einiges ganz neu: Bedingt durch die Bauarbeiten musste improvisiert werden und kurzerhand wurde ein schöner Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof mit Verkaufsständen und Schwedenfeuer aufgebaut. Das winterliche Wetter spielte mit und als die Bläserklasse 6 und der Unterstufenchor mit beschwingten Weihnachtsliedern im Glanz der geschmückten Weihnachtsbäume das Fest eröffneten, fühlten alle – Gäste wie Mitwirkende- die vorweihnachtliche Stimmung.

Weiterlesen …

Johanna Welden-Wirth (in der Mitte sitzend) und die „Hilda-Schüler“ Solin Falah, Justus Nicodemus, Marius Neuneier und John Best (von links) haben Freude an der Begegnung miteinander.

„Jung trifft Alt“ – lebendiger Austausch zwischen „Hilda-Schülern“ und Senioren des Wohnstift St. Martin bereitet beiden Seiten Freude

„Oberschlesien ist mein liebes Heimatland“, trällert Johanna Welden-Wirth dezent, aber doch fröhlich und voller Inbrunst, während Solin ihre Hand hält und ihr interessiert lächelnd lauscht. Die 86-Jährige singt munter weiter von ihrer Heimat, während sie in ihrem Rollstuhl sitzt, da sie nicht mehr gut laufen kann. Solin ist 16 Jahre alt, Schülerin der 10. Klasse des Gymnasiums und nicht etwa die Enkelin oder eine andere Verwandte von Frau Welden-Wirth. Doch was bringt eine 16-jährige Schülerin dazu, regelmäßig ältere Menschen im Seniorenheim zu besuchen und mit ihnen Zeit zu verbringen?

Weiterlesen …